Weihnachtsbraten 2013 Drucken

Weihnachtsbratenschießen mit sehr guter Beteiligung * Zehnjährige, seit 30 Tagen im Verein, gewinnt den Hauptpreis

 

Nach mehreren Jahren mit rückläufigen Teilnehmerzahlen war die Beteiligung in diesem Jahr sehr gut. Fast 50 Personen schossen am Freitag, den 29.11. und Samstag den 30.11. um die begehrten Preise. Dabei war die Käse-Scheibe schon gleich am ersten Tag ausverkauft und Nachschub musste besorgt werden. Über 40mal ging Käse an die Teilnehmer: Dabei mussten Erwachsene mindestens 49 erzielen - von 50 maximal Möglichen.

Beim Bratenschießen gewann die jüngste Teilnehmerin, die zehnjährige Tabea Blome. Sie ist erst seit dem 1. November Mitglied im Schützenverein Huxfeld. Mit einem Super-Teiler von 4,1 deklassierte sie als Neuling die Konkurrenz. 4,1 heißt, dass der Mittelpunkt des Treffers um 4,1 tausendstel Millimeter vom Mittelpunkt der Scheibe abwich. Mit dem Auge ist dies kaum festzustellen. Sie gewann einen Schinken.

In der Ergebnisliste finden sich auf den vorderen Plätzen viele "ungeübte". Im Schießen schon geübt, aber einige Top-Schützen mussten sich mit Platzierungen im hinteren Bereich abfinden. Das Leistungsniveau war total eng: Die ersten zwölf Plätze hatten alle einen Teiler unter 20.

Zusätzlich zum traditionellen Weihnachtsbraten- und Käse-Schießen hatte der amtierende König Johannes Warnken einen Rehbock gestiftet. Die Beteiligung war mit 30 Schützen sehr gut, so dass dies evtl. auch bei den nächsten Traditionswettbewerben im Programm stehen könnte. Sieger wurde Ulrich Hartwig, der zweite Vorsitzende. Der Erlös der Rehbock-Scheibe wird zweckbestimmt für ein neues gebrauchtes Luftgewehr für die Jugendabteilung. Spenden werden hierfür gerne angenommen - sonst dauert es noch mindestens ein halbes Jahr, bis die Anschaffung geleistet werden kann.

Grundsätzlich war die Stimmung an beiden Tagen sehr gut und kameradschaftlich.

 

Die ersten der Siegerliste beim Weihnachtsbraten:

   1. Tabea Blome
   4,1
   2. Marcel Meyer
   8,0
   3. Christa Lockan
   9,0
   4. Hans-Dieter Hilken   9,2
   5. Helmut Michaelis
   9,2
   6. Thomas Horstmann 
   9,4
   7. Heinz Warnken
 14,1
   8. Irmtraut Vorrath
 14,3
   9. Klaus Heckmann
 15,0
 10. Karl-Heinz Gefken 15,1
 11. Dietrich Brüning
 15,2
 12. Helmut Jaeschke 16,9

 

Beim Rehbock-Schießen gewannen:

  1. Ulrich Hartwig
 226,5
  2. Thomas Horstmann   
 254,3
  3. Karl-Heinz Gefken 254,8
  4. Karin Ahrens
 274,4
  5. Heiko Meier 297,1

 

Mit der Siegerehrung am Samstag endete diese traditionelle Veranstaltung. Viele Teilnehmer waren Menschen, die sonst nicht häufig beim Schießen oder übrigen Veranstaltungen des Vereins anzutreffen sind. Dies erfreut den Vorstand und bestärkt ihn, dass es das Weihnachtbratenschießen auch weiterhin geben muss.

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 15. Februar 2014 um 10:40 Uhr